... singen ist Glückssache

Gedanken

headerbilder_blog_gedanken_messiah

Wände ohne Türen

Es mag in aussichtslosen Zeiten so erscheinen, als gäbe es in dem Haus unseres Lebens nur noch hohe Räume, aber keine Türen und Fenster mehr. Auch wenn Umstehende unsere Situation gar nicht als ausweglos einstufen, können wir selbst darin doch in Angst und Wut verzweifeln. Dabei ähneln wir ein wenig jenem Betrunkenen, der auf seinem…

headerbilder_blog_gedanken_messiah

Gott sieht dich an

Letzte Woche war es soweit: Das erste Mal draußen sitzen auf dem Schlossplatz auf der Wiese und einen Kaffee schlürfen, mensch, wie hab ich das genossen. Das mach ich echt gern: auf einer Wiese sitzen mit super vielen anderen Leuten und einen Kaffee trinken, Sonne und Wärme tanken und: Ja – und Leute beobachten. Ganz…

headerbilder_blog_gedanken_messiah

Alles gleich

Ist Gott nicht, dann ist mir alles gleich. Ist Gott, dann ist mir erst recht alles gleich. Sprache ist faszinierend. Zwei Dinge liegen so eng beieinander und gleichzeitig meilenweit voneinander entfernt. Jedes Mal ist mir alles gleich. Ist Gott nicht, dann ist mir alles gleich. Es hat ja sowieso alles keinen Wert, ganz egal was…

headerbilder_blog_gedanken_messiah

Von der Freiheit anders zu sein

Deshalb orientiert Euch nicht am Verhalten und an den Gewohnheiten dieser Welt sondern lasst Euch von Gott durch Veränderung Eurer Denkweise in neue Menschen verwandeln. Römer 12, 2a Paulus schrieb die Worte in einem Brief an eine Gemeinde in Rom. Zuerst dachte ich, er meint, dass wir nicht mehr so leben dürfen, wie alle leben,…

headerbilder_blog_gedanken_messiah

In der Welt habt ihr Druck

Wie geht es euch? In eurem Alltag? In euren Familien? In eurer Arbeit? Kennt ihr ihn auch? Den Druck? Da gibt es den selbstgemachten, weil ich besser sein will, weil ich meinen eigenen Anspruch habe, weil ich mich selbst unter Zeitdruck setze, weil ich nicht nein sagen kann und den Druck von Außen: Belastbar sein…

headerbilder_blog_gedanken_messiah

Die Rose am Korb

An zwei Feiertagen im Jahr veranstaltet unsere Gemeinde einen Festtag für Menschen mit und ohne Wohnung. Etwa 200 Gäste kamen auch dieses Mal. Vor mir nahm ein junger Mann Platz, der eine Rose in der Hand hielt. Das fällt auf. Ganz behutsam ging er mit ihr um, voller Wertschätzung, drehte sie, strich die Blätter zum…

headerbilder_blog_gedanken_messiah

Kinder des Lichts

Geht eine Kerze aus, weil es ihr im Raum zu dunkel wird, oder wird es dunkel, weil die Lichtquelle verlöscht? Zeigt sich die Sonne im Frühjahr wieder länger, weil es bei uns allmählich wieder heller und wärmer wird, oder blüht und atmet alles auf, weil uns die Strahlen der Sonne nach einem dunklen Winter endlich…

headerbilder_blog_gedanken_messiah

Außerhalb meiner Selbst

In unregelmäßiger Regelmäßigkeit bin ich erstaunt, wie wenig ich mich selbst kenne. Übers Jahr gesehen gibt es Tage, Situationen und Phasen, in denen erlebe ich mich souverän, als gefestigten Menschen und Christen. Ich kann meine Gedanken mitteilen, auf etwas hinweisen und Menschen fühlen sich angesprochen. Es gelingt mir, theologische Erkenntnisse vor 500 Menschen überzeugend rüberzubringen….